Die O2-Hotline - der Soundtrack meines Sommers

Die O2-Hotline - der Soundtrack meines Sommers

Liebe Leserin, lieber Leser,

„Ja, sagen Sie mal, gibt es den GUSTL überhaupt noch“, fragte mich eine langjährige Kundin kürzlich. Ich sah Sie erstaunt an. Denn: GUSTL hat auch sein siebtes Jahr anstandslos überstanden - verflixt war es keinesfalls. Oder vielleicht doch? Stimmt, da war doch was! Nämlich die Sache mit dem Telefon…

Seit dem Frühjahr setzte in der Redaktion immer wieder das Telefon aus. Wer uns anrief, bekam zu hören, dass es die Nummer gar nicht mehr gibt. Kein Wunder also, dass die Kundin um die Existenz ihres liebgewonnenen Magazins fürchtete. Wer schon mal ähnliche Probleme mit seinem Telefonanbieter hatte, wer Stunden in Hotline-Warteschleifen verbrachte, verzweifelt auf Lösungen und vergeblich auf Techniker wartete, weiß, wie es uns erging.

Irgendwann im Sommer funktionierte die Leitung dann wieder richtig. Aufatmen! Doch im Endspurt, den letzten Wochen vor Redaktionsschluss, ereilte uns die nächste Telefon-Panne, dieses Mal jedoch subtiler: Die einen, die anriefen, kamen wunderbar zu uns durch. Die anderen indes bekamen wieder „kein Anschluss unter dieser Nummer" zu hören. Ein mysteriöser Filter…

Morgen Früh geht dieser GUSTL in Druck. Das mit dem Telefon ist noch nicht geklärt. Und jetzt ruft mir unsere Redaktionsleiterin Petra Neumaier gerade zu, dass auch das Internet (gleicher Anbieter!) nicht mehr läuft. Ob und wie wir dieses Dilemma - jemals! - in den Griff bekommen, kann ich Ihnen in diesem Moment nicht sagen. Nur, dass es so schön wäre, einen persönlichen Ansprechpartner zu haben, wie man es von unseren heimischen Betrieben im Handel oder Handwerk kennt. Die Probleme würden dann bestimmt schnell gelöst werden. Aber, na gut, dann wählen wir mal wieder die Nummer der Hotline - die Musik in der Warteschleife ist der Soundtrack meines Sommers…

Wenig Ärger mit dem Telefon und viel Freude bei der bruckfrischen Lektrüre wünscht Ihnen

Thomas Breitenfellner

(Anm. d. Red.: Das Editorial unseres Herausgebers stammt vom 1. September 2017. Bis heute, am 19. Oktober, hat es die Firma O2 immer noch nicht geschafft, das Problem zu lösen.)

 

ZEIT ZUM LESEN

Führungen durch die Brauerei

Führungen durch die Brauerei