INDIVIDUELLE AUGENOPTIK IM MODERNEN DESIGN

INDIVIDUELLE AUGENOPTIK IM MODERNEN DESIGN

Die Anforderungen an die Augenoptiker wachsen mit den immer komplexer werdenden Ansprüchen an das Sehen. Daher nehmen sich die Spezialisten im Fachgeschäft DIE BRILLE für jeden Kunden besonders viel Zeit. Schon alleine die Entwicklung der Gleitsichtgläser geht rasant: Dank modernster Mess- und Zentriergeräte können inzwischen gut verträgliche und anspruchsvolle Brillen hergestellt werden. Somit ist jede Gleitsichtbrille ein Unikat.

Erfahrung und eine moderne technische Ausstattung: In den Augenoptikerfachgeschäften DIE BRILLE, wie hier in Puchheim, sind das Grundvoraussetzungen für die optimale Versorgung der Kunden. Augen- und Netzhaut-Checks sowie Messungen des Augeninnendrucks werden hier ebenfalls durchgeführt. Besonders beliebt ist das Naturprodukt Holz. Einige Modelle hat Rüdiger von Alkier selbst hergestellt.

Erfahrung und eine moderne technische Ausstattung: In den Augenoptikerfachgeschäften DIE BRILLE, wie hier in Puchheim, sind das Grundvoraussetzungen für die optimale Versorgung der Kunden. Augen- und Netzhaut-Checks sowie Messungen des Augeninnendrucks werden hier ebenfalls durchgeführt. Besonders beliebt ist das Naturprodukt Holz. Einige Modelle hat Rüdiger von Alkier selbst hergestellt.

Als erfahrener Augenoptikermeister steht Rüdiger von Alkier den Kunden in Puchheim zur Verfügung. Neben den optometrischen Verfahren legt er zudem Wert auf die eigene handwerkliche Anfertigung und Reparatur der Brillen. So können individuelle Wünsche und anatomische Anforderungen umgesetzt werden. Sehr beliebt ist Holz. Einige Modelle hat Rüdiger von Alkier selbst hergestellt. Neue Materialien in der Kontaktlinsenanpassung bereichern zudem das Sortiment.

 Gustl-Tipp: Aktuelle Mehr-Brillen-Angebote nutzen.

 Die Brille – 3 x in Ihrer Nähe

Olching Mitte, Telefon 08142 440684

Puchheim, Telefon 089 802662

Eichenau, Telefon 08141 71303

www.die-brille-olching.de

ALS STAR IN DER MANEGE

ALS STAR IN DER MANEGE

FÜNF FRAGEN ÜBER MÜLL

FÜNF FRAGEN ÜBER MÜLL