Anders als alle anderen

Anders als alle anderen

Foto: Thomas Breitenfellner

Text: Petra Neumaier 

Alles Alte weg – Alles Neue rein! Die Gastronomie im Puchheimer Kulturcentrum (PUC) ist nicht wiederzuerkennen, wenn sie im Oktober eröffnet. Gemeinsam haben die Stadt Puchheim, die MAHAVI-Group aus Fürstenfeldbruck und die Firma camp* Planung (Innenraum und Markenentwicklung) über ein Jahr lang an einem Konzept getüftelt, das alle Bedürfnisse befriedigt. Wie es aussieht, erklärt der Inhaber von camp*, Peter Trunzer, der selbst in Puchheim lebt.

 

Hallo Herr Trunzer. Sie machen das ja richtig spannend. Wie schaut denn die neue Gastronomie aus?

In der Mitte steht jetzt eine riesige Theke mit Bar, von der aus die Gäste bewirtet werden. Natürlich gibt es auch ein paar einzelne Tische mit Stühlen und Stehtischen. Mit dem neuen Konzept können die vielen kleinen und großen Veranstaltungen genauso gut bespielt werden wie der normale Tagesbetrieb. Außerdem haben wir einen kleinen Laden integriert.

 

Einen Laden?

Ja. Hier werden Produkte aus der Region angeboten. Außerdem gibt es noch eine Leseecke. 

 

Das hört sich gemütlich an.

Tatsächlich war es uns wichtig, dass hier zwar alles neu ist, aber nicht neu aussieht. Außerdem haben wir Wert darauf gelegt, den Standort und die Geschichte der Stadt widerzuspiegeln. Zum Beispiel mit Plakaten von vergangenen Kulturveranstaltungen oder Möbeln aus Mooreiche oder einem an der Decke schwebenden, stilisierten Flugzeug...

 

 

Peter Trunzer ist zusammen mit Valerie Busse Gründer des Raumplanungsbüros camp* und Kooperationspartner der MAHAVI-Group Fürstenfeldbruck.

 

Neugierig geworden? Mehr Informationen über die neue Gastronomie im PUC gibt es unter www.brotspielerei.de

 

 

Immer gut informiert

Immer gut informiert

Fünf Fragen über INKLUSION

Fünf Fragen über INKLUSION