FÜR JEDEN NUR DAS BESTE FLEISCH

FÜR JEDEN NUR DAS BESTE FLEISCH

 

Frühling 2015. Martin Herbig möchte aus seiner Passion eine Mission machen. Im Gourmet Point, einem winzigen Laden im großen Gewerbegebiet Gröbenzells, will er Männer und Frauen auf den Geschmack von allerbestem Fleisch bringen. Eines, das sonst nur in Sterne-Restaurants serviert wird und das von besonderen Tieren kleiner Betriebe stammt. Artgerecht gehalten und aufgezogen. Und tatsächlich gelingt es dem Spitzenkoch, mit seiner Leidenschaft nicht nur im Grill ein Feuer zu entfachen. Sondern auch das im Gaumen seiner Kunden.

 

  Wenn Martin Herbig gegen Abend in seinem Gourmet Point den Grill anfeuert und sein fantastisches Fleisch mit Brot, Olivenöl und Salz serviert, braucht es wirklich nicht mehr zum Genuss.    „Man braucht keine gute Lage, wenn man außergewöhnlich ist. Und nur wer wirklich Lust auf gutes Fleisch hat, findet mich“, sagt Martin Herbig.

Wenn Martin Herbig gegen Abend in seinem Gourmet Point den Grill anfeuert und sein fantastisches Fleisch mit Brot, Olivenöl und Salz serviert, braucht es wirklich nicht mehr zum Genuss.

„Man braucht keine gute Lage, wenn man außergewöhnlich ist. Und nur wer wirklich Lust auf gutes Fleisch hat, findet mich“, sagt Martin Herbig.

Deutschlandweit kann man die Waren online bestellen. Persönlich vorbeikommen ist ein kleines Event. Und am Abend schon fast kultig. Denn die Einrichtung ist einfach: Gepolsterte Paletten sind die Bänke, die Tische sind selbstgeschweißt, gegessen wird mit Holzspießchen. „Aus wenig das Beste machen“, ist das Motto von Martin Herbig, der die Einfachheit und das Reduzieren auf das Wesentliche lebt. Das gilt im Besonderen für Fleisch. Weder Marinaden noch Gemüse lenken den Geschmack von den Spezialitäten ab, die der Gröbenzeller persönlich bei den Erzeugern in Süddeutschland, Österreich, Frankreich und Belgien auswählt. Nur das Beste ist gut genug. „Massenware gibt es bei mir nicht“, versichert der 32-Jährige.

  Der Gin stammt aus Kopenhagen – aus einer kleinen Destillerie, die nur 250 Flaschen in sieben Sorten im Jahr produziert.

Der Gin stammt aus Kopenhagen – aus einer kleinen Destillerie, die nur 250 Flaschen in sieben Sorten im Jahr produziert.

Fleisch von Belotta-Schweinen, Bisons und Wagyūs, Cocoon aged Fleisch und viele weitere Spezialitäten sind dabei: Die zuverlässige Herkunft und Qualität lockt sogar Kunden aus der Schweiz und Österreich an. „Lieber nur ab und zu ein gutes Stück Fleisch, als jeden Tag ein mittelmäßiges“, wird zunehmend das Ernährungsmotto.

Der respektvolle Umgang mit seiner Ware bringt Martin Herbig schließlich den Spitznamen „Fleischpapst“ ein. Predigen tut er zwar nicht. Er überzeugt lieber mit dem, was er anbietet. Das sind auch Rezepte und Tipps für die Zubereitung. Gerne auch die passende Weinbegleitung. Feine Tröpfchen von kleinen Winzerbetrieben hat er nämlich auch.

GUSTL-Tipp: Professionelle Beratung durch den „Fleischpapst“!

 

Gourmet Point

Oppelner Str. 1, 82194 Gröbenzell, Telefon 0176 974 740 92, www.gourmet-point.de, Öffnungszeiten: Mittwoch bis Samstag 15 bis 20 Uhr und nach Vereinbarung.

 

 

 

 

 

 

SCHÖNE HAUT OHNE FLECKEN

SCHÖNE HAUT OHNE FLECKEN

„KEIN RESTAURANT WIE ALLE ANDEREN“

„KEIN RESTAURANT WIE ALLE ANDEREN“