Sommer in der Stadt

Sommer in der Stadt

Eis S J_Simon001_070711SZFFB.JPG

EISKALT VERFÜHRT

An den Eisdielen kommt man in Fürstenfeldbruck eigentlich nicht vorbei. Egal, aus welcher Richtung man kommt: ob von Norden (Augsburger Straße), von Süden (Amperbrücke) oder von Westen (Schöngeisinger Straße – Konditorei Wiedemann). Und natürlich bieten auch eine ganze Reihe von Cafés in der Innenstadt die kühle Köstlichkeit an. Inklusive schönen Sitzgelegenheiten unter freiem Himmel.

 

FFBVox170819-03.jpg

FRISCHER GENUSS

Saftig süße Erdbeeren, leuchtende Kirschen, knackige Radieserl, goldgelber Käse und frisches Fleisch direkt vom Erzeuger aus der Region: Seit genau 30 Jahren ist der Bauernmarkt im Ökonomiegebäude des Kloster Fürstenfeld eine kulinarische Institution sondergleichen. Öffnungszeiten (ganzjährig): jeden Dienstag 9 bis 12 Uhr und Samstag 8 bis 12 Uhr, Kloster Fürstenfeld, Fürstenfelder Straße.

 

J_Simon031_210611SZFFB Kletterpark.JPG

NERVENKITZEL MIT AUSSICHT

Ganz schön wackelig und nichts für Angsthasen ist die Kletterinsel in Fürstenfeldbruck. Vier spektakuläre Parcours führen durch den größten Hochseilpark in der Metropolregion München, der idyllisch auf der Amperhalbinsel liegt. Wer es bis oben schafft, hat nicht nur einen schönen Blick in die Umgebung, er darf sich auch auf eine rasante Abfahrt im Klettergurt freuen. Weil die Kletterinsel sehr beliebt ist, wird Reservieren sehr empfohlen.

Fürstenfeld 14, Fürstenfeldbruck,  Telefon 08141 8109264, www.kletterinsel.de.

 

KINOSOMMER panorama schwäne.jpg

KINO UNTERM STERNENHIMMEL

Ein cineastischer Höhepunkt seit dem Jahr 2003 ist der Kinosommer im Veranstaltungsforum Fürstenfeld. Auf der 150 Quadratmeter großen Leinwand werden ausgesuchte Filme gezeigt. 1000 Stühle sind im Zuschauer-Hof, weitere 250 wetterfeste Logenplätze mit Polsterstühlen sind unter dem Dach der geöffneten Stadtsaalbühne. 1. bis 17. August – Infos und Programm unter www.ffb-kinosommer.de

 

FFBVox150724-08.jpg

FEIERN BIS ZUM ABWINKEN

Fürstenfeldbruck hat viele schöne Feste und Märkte, aber eines der schönsten ist das Altstadtfest. Zum 22. Mal findet es statt. Traditionell wird es am Freitagabend lautstark von den Böllerschützen der Königlich Privilegierten Feuerschützengesellschaft Fürstenfeldbruck eröffnet. Bis zum Sonntag sorgen dann in der Hauptstraße und den Nebenstraßen Vereine, Gruppen, Bands und Unternehmen für gute Stimmung und kulinarische Schmankerl. Am Samstag werden außerdem Fundräder versteigert. Freitag, 20. Juli, ab 19 Uhr, Samstag und Sonntag, 21. und 22. Juli, ab 10 Uhr.

 

FFBVox170731-03.jpg

ER HAT EIN KNALLROTES GUMMIBOOT....

Fürstenfeldbruck lässt sich ganz herrlich zu Wasser erkunden: Von der Amper aus ergibt sich nämlich ein ganz anderer Blickwinkel. Am besten schon oberhalb der Stadt einsetzen und bis zum Wehr treiben lassen. Oder aber erst an der Amperbrücke einsetzen und Richtung Emmering schippern. Das ist nicht nur im Sommer schön! Bitte beachten: Absolutes Fahrverbot zwischen Schöngeising bis zum Wehr in Fürstenfeldbruck vom 11. März bis 15. Juli. 

VOM BADEN, BIER UND BRAUCHTUM

VOM BADEN, BIER UND BRAUCHTUM

JETZT ERST RECHT!

JETZT ERST RECHT!