TOLLE KNOLLE

TOLLE KNOLLE

„Ich konnte mich einfach nicht entscheiden!“, entschuldigt sich Dorothea Hatzl fröhlich. Und die Qual der Wahl der Rezepte war wirklich groß. Allein 20 Kochbücher mit Kartoffelgerichten hat die fesche Ehefrau des Bio-Kartoffel-Landwirtes in Esting im Keller und hunderte köstliche Rezepte im Kopf. Dabei mochte die gelernte Steuerfachgehilfin und Betriebswirtschafterin die Knolle gar nicht sonderlich, bevor sie vor 20 Jahren in den Hof einheiratete. Das änderte sich erst, als sie sich näher mit der gesunden und nahrhaften Kartoffel beschäftigte und ihre eigenen Zubereitungen kreierte. Jetzt ist Dorothea Hatzl Feuer und Flamme und ihr Ideenreichtum ist schier unerschöpflich. Besonders wichtig ist ihr die leichte Zubereitung, „dann kocht man die Rezepte auch gerne nach.“

 

BA-0432.jpg

BLECHKARTOFFELN

 

1 kg Drillinge (kleine Kartoffeln) halbieren oder große Kartoffeln in Spalten schneiden; 2 EL Olivenöl; Gewürze: Salz, Pfeffer, 1-2 EL Gewürzmischung (Bruschetta, Pesto rosso oder Paprika), (2-3 EL Polenta (Maisgrieß))

 

Die Gewürze im Öl etwas ziehen lassen, danach die Kartoffeln unterheben, damit die Kartoffeln gleichmäßig von Öl und Gewürzen überzogen sind. (Maisgrieß zufügen). Nochmal durchrühren, auf einem Backblech verteilen und bei 175 Grad  ca. 45 Minuten garen. Dazu Sour Cream.

RUNZELKARTOFFELN (PAPAS ARRUGADAS TURBO) VON DEN KANARAREN

4 Portionen

 

900 g festkochende Kartoffeln (am besten Drillinge), 300 g grobes Meersalz

 

Kartoffeln in einen Topf geben. Meersalz darüber verteilen, mit Wasser komplett bedecken, aufkochen. 30 Minuten (je nach Größe) kochen. Salzwasser abschütten und im Topf auf der heißen Herdplatte ohne Deckel ausdampfen lassen. Dazu:

 

Mojo Rojo:

2 rote Paprika, 70 g Tomatenmark, 1 TL Paprikapulver edelsüß, 2 kl. getrocknete Chilischoten, 4 Knoblauchzehen, 2 TL Salz, 1 TL Kreuzkümmel, etwas Rotweinessig

 

Paprika in etwas Wasser dünsten, bis sie weich genug zum Mixen sind. Abkühlen lassen und Restwasser abgießen. Mit den anderen Zutaten zusammen cremig mixen.

 

KARTOFFELN IN DER SALZKRUSTE         

4 Portionen

 

1,2 kg Kartoffeln, ca. 2 kg grobes Meersalz, mehrere Rosmarinzweige

 

In einem Topf Salz blickdicht auf dem Boden verteilen. Darauf die Kartoffeln legen und mit dem restlichen Salz bedecken (zwischen den Kartoffeln sollte auch Salz sein). Rosmarinzweige mit einschichten. Im Backofen bei 175 Grad etwa 1,5 Stunden (je nach Größe der Kartoffeln) garen. 

 

Sauerrahm mit Schnittlauch

1 Becher Sauerrahm mit 1 Becher Schmand, etwas Weißweinessig, Salz, 1 Knoblauchzehe und klein geschnittenem Schnittlauch vermischen.

 

BA-0352.jpg

KARTOFFELSALAT MIT AJWAR-DRESSING

 

700 g Kartoffeln festkochend           , 1 Bund Frühlingszwiebeln, 1 Bund glatte Petersilie, 4 Sardellenfilets, 200 g Paprikasalami (z. B. Chorizo), 200 g Ajwar, 2 EL Rotweinessig, Salz, Pfeffer, 2 EL Olivenöl, 5 milde rote oder grüne Peperoni

 

Kartoffeln kochen, schälen, abkühlen lassen und in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Petersilie zupfen und in Streifen schneiden. Sardellenfilets sehr klein schneiden oder hacken. Salami in Scheiben schneiden (evtl. vorher vierteln). Ajwar mit Essig, Öl und Sardellen verrühren. Zu den Kartoffeln geben und untermengen. Die Salami, Peperoni (in Scheiben geschnitten) sowie Frühlingszwiebeln und Petersilie untermengen. (Etwas Petersilie und Frühlingszwiebeln zum Garnieren zurückhalten.) Mit Salz und Pfeffer abschmecken und durchziehen lassen (mind. 1 Stunde). Mit etwas Petersilie, Frühlingszwiebeln und Peperoni garnieren.

 

BA-4233.jpg

KARTOFFEL-KAISERSCHMARRN

2 Portionen:

 

300 g Kartoffelpüree (aus mehligen Kartoffeln) vom Vortrag (am besten ohne Salz), 2 Eier, 4 EL Paniermehl, 2 EL Rosinen, Butterschmalz zum Braten, Puderzucker

 

Die Eier trennen. Eiweiß zu Eischnee schlagen. Kartoffelpüree mit Eigelb, Rosinen und Paniermehl verrühren. Eischnee unterheben. Butterschmalz in einer heißen Pfanne erhitzen, die Kartoffeleimasse in die Pfanne geben, langsam garen. Anbräunen und einmal wenden. Den Schmarrn mit zwei Gabeln zerreißen, mit Puderzucker bestreuen und nochmals anbraten. Zum Anrichten nochmals mit Puderzucker bestreuen. Dazu passt Zwetschgenröster oder Apfelmus.

 

BA-0427.jpg

KARTOFFELSUPPE mit dreierlei Toppings:

4 Portionen

 

500 g mehlige oder vorwiegend festkochende Kartoffeln, Butter oder Öl zum Andünsten, Suppengemüse, 1 Zwiebel, 1 l Gemüse- oder Hühnerbrühe, Salz, Pfeffer, Majoran, Thymian Petersilie (evtl. 100 ml Sahne)

 

Zwiebel würfeln und andünsten. Klein geschnittene geschälte Kartoffeln sowie das klein geschnittene Suppengemüse dazugeben und mit Brühe aufgießen. Ca. 20 Minuten kochen lassen, bis alles weich ist und mixen. Evtl. mit Sahne verfeinern.

 

Toppings:

1: Speck und Brotcroutons: Speck klein schneiden und anbraten. Brot in Würfel schneiden und in Butter ebenfalls kurz anbraten.

2: Blaue Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden und in ausreichend heißem Öl zu Chips frittieren.

3. Sauerrahm oder geschlagene Sahne auf die Suppe geben und mit Kresse garnieren.

 

MARONEN-KARTOFFEL-SUPPE

2 Portionen

½ Zwiebel, 2 EL Butter oder Öl, 250 g mehlige oder vorwiegend festkochende Kartoffeln, ½ Lorbeerblatt, 15 ml Weißwein, 400 ml Gemüsebrühe, 100 ml Sahne zugeben, Petersilie, 200 g Maronen (vakuumverpackt), etwas Butter, 1 EL Zucker, etwas Zitronensaft

 

Klein geschnittene Zwiebel in Butter oder Öl andünsten. Kartoffeln schälen, kleinschneiden und hinzugeben. Lorbeerblatt, Wein und Gemüsebrühe aufkochen. Sahne dazugeben und 30 Minuten kochen lassen. Petersilie hinzufügen. Die Hälfte der Maronen in sechs Stücke teilen und in einer Pfanne mit etwas Butter und dem Zucker karamellisieren. Die anderen Maronen in die Suppe geben und 5 Minuten mitkochen. Mit einem Schneidstab fein pürieren (Lorbeerblatt vorher entfernen) und mit 1-2 Spritzern Zitronensaft abschmecken. Die Suppe mit Milchschaum und karamellisierten Maronen garnieren.

 

 

BA-0308.jpg

TORTILLA

4 Portionen

 

600 g festkochende Kartoffeln, 7 Eier, 200 ml Sahne, etwas Thymian, Petersilie, Schnittlauch grob gehackt, Salz, Pfeffer, Muskat

 

Die Kartoffeln am Vortag in der Schale weichkochen. Schälen, in Scheiben schneiden und in der gefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Auflaufform verteilen. Eier, Sahne, Gewürze und Kräuter vermischen und über die Kartoffeln geben. Die Tortilla im Ofen bei 160 Grad etwa 35 Minuten garen. 5 Minuten ruhen lassen und dann warm genießen.

 

Oder:

 

Zusätzlich 10 Kirschtomaten und 10 Scheiben Serrano-Schinken.

 

Tortilla vollständig erkalten lassen, in Würfel schneiden und zusammen mit Tomaten und Schinken auf kleine Spieße stecken.

 

Tipp: Die Kartoffelmischung mit Zucchinischeiben, Maiskörnern, Paprika oder Oliven ergänzen.

ZURÜCK ZU DEN WURZELN

ZURÜCK ZU DEN WURZELN

DURCHWEG GUTE ZEITEN

DURCHWEG GUTE ZEITEN