HOCHZEIT NACH PLAN

HOCHZEIT NACH PLAN

Der Mann / die Frau fürs Leben ist gefunden? Dann nichts wie ins Standesamt und vor den Altar, damit’s auch amtlich ist. Bis dahin ist aber eine Menge zu organisieren, will Mann und Frau den Tag auch gebührend feiern. Damit bis zu und an dem Tag der Tage auch möglichst nichts mehr schief geht, hat GUSTL eine Liste der wichtigsten Erledigungen zusammengestellt. Unser Tipp: je frühzeitiger geplant wird, desto besser – oder gleich einen professionellen Hochzeitsplaner engagieren.

1.      Möglichst früh den Termin festlegen und mit den wichtigsten Gästen abstimmen.

2.      Art der Trauung (standesamtlich, kirchlich, freie Zeremonie – groß, klein, leger, festlich?) bestimmen und einen Ordner mit allen Unterlagen und Dokumenten anlegen (erspart später die Suche).

3.      Budget festlegen.

4.      Gästeliste erstellen.

5.      Ort der Feier suchen (nach zusätzlichen Kosten fragen!).

6.      Band / DJ buchen, ebenso den Fotografen.

7.      Frühzeitig (aber maximal ein halbes Jahr im Voraus) beim Standesamt anmelden und Dokumente beantragen. Bei Bedarf auch zur kirchlichen oder freien Trauung anmelden und die Zeremonie besprechen.

8.      Unterkünfte für die Gäste (und das Brautpaar) buchen. Gästetransport nicht vergessen!

9.      Einladungs-, Menü-, Tisch- und Danksagungskarten bestellen (inklusive Hinweis auf einen eventuellen „Hochzeitstisch“ bzw. Geschenkeliste sowie Unterkünfte, Anfahrt, Fahrdienste).

10.  Trauzeugen informieren!

11.  Probeessen im Lokal und Besprechen der Details (Deko, Ablauf), bzw. Buchung des Partyservice / Caterers.

12.  Hochzeitsreise buchen.

13.  Eventuell Hochzeitsauto / -kutsche mieten.

14.  Tanzunterricht nehmen!

15.  Mindestens ein halbes Jahr im Voraus das Brautkleid und einen farblich dazu passenden Trauanzug aussuchen! Brautkleid unbedingt vier Wochen vor der Trauung noch einmal anprobieren – Schuhe einlaufen.

16.  Nach den Zusagen der Gäste die Tischordnung festlegen.

17.  Brautstrauß, Anstecknadel und Blumenschmuck für das Auto und die Trauung bestellen.

18.  Trauringe gravieren lassen – und auch abholen!

19.  Über einen Ehevertrag nachdenken.

20.  Trauspruch auswählen.

21.  Hochzeitstorte bestellen.

22.  Termin beim Friseur und Kosmetiker vereinbaren.

23.  Polterabend organisieren.

24.  Gästebuch und kleine Geschenke für die Helfer kaufen.

ZechWedding_-24.jpg

 

WEIL HEIRATEN BESONDERS IST

„Glückmomente“ für einen glücklichen Tag

 Egal ob für Frauen oder Männer: Heiraten ist für alle der schönste Tag im gemeinsamen Leben. Und natürlich soll er auch so unbeschwert und perfekt wie möglich werden. Auf der Messe „Glücksmomente“ im Kloster Fürstenfeld dreht sich deshalb ein ganzes Wochenende lang alles um das Heiraten.

 Viele interessante Aussteller stehen den Besuchern mit Rat und Tat zur Seite. Denn im persönlichen Gespräch lassen sich bereits erste Fragen klären, was die Auswahl später ungemein erleichtert. Unter den Experten sind Hochzeitsplaner, Floristen, Grafiker, Konditoren, Juweliere und natürlich auch Anbieter von Brautmoden. Besondere Höhepunkte sind professionelle Modenschauen. Köche werden außerdem vor Ort die Gaumen verwöhnen und Live-Bands eine Kostprobe ihrer Musik geben. Ein Gewinnspiel rundet die Messe ab. 

 GLÜCKSMOMENTE

Kloster Fürstenfeld (Tenne), Samstag, 27. Januar, 10 bis 18 Uhr und Sonntag, 28. Januar, 10 bis 17.30 Uhr. Eintritt: 8 Euro, www.gluecksmomente-ffb.de oder auf Facebook

FÜNF FRAGEN ÜBER UNS

FÜNF FRAGEN ÜBER UNS

HIMMLISCHE MEHLSPEISEN

HIMMLISCHE MEHLSPEISEN