SCHÖNE AUSSICHTEN

SCHÖNE AUSSICHTEN

Eigentlich sitzt er schon seit zwei Jahren hier – seit der Erkrankung von Oberbürgermeister Klaus Pleil als dessen Stellvertreter. Seit Mai 2017 ist Erich Raff der Chef im Rathaus. Und er hat auch gleich sein Amtszimmer umgestaltet, schließlich verbringt der 64-Jährige fünf Tage in der Woche bis zu 12 Stunden hier: Der Schreibtisch ist kleiner als früher, der ausziehbare Besprechungstisch dafür größer. Die Farbe der Wand ist fröhlich und die Bilder sind richtige Hingucker – obwohl der Blick aus den Fenstern auf die schmucke Brucker Hauptstraße eh so hübsch ist! Erich Raff hat jedenfalls seinen Schreibtisch so gestellt, dass er jetzt nur leicht den Kopf drehen muss, um rauszuschauen.

Insgesamt sechs Bilder gehören zu dem Zyklus, der gleich Vis-à-vis vom Schreibtisch hängt. Roland Helmer ist der Künstler, ein in Eichenau tätiger Maler, der zu den führenden Vertretern „konkreter Kunst“ zählt. Der Oberbürgermeister mag die Farben, die Linien und Schatten, die bei längerem Hinsehen „sehr beruhigend“ auf ihn wirken.

BA-9791.jpg

Auf Empfehlung von Gerhard Derriks, dem Leiter des Kunsthauses Fürstenfeldbruck, ist dieses Bild von einem gewissen „Harry M.“ aus dem Jahre 2003 als Leihgabe ins Rathaus gelangt. „Erst konnte ich damit gar nichts anfangen. Aber je länger man darauf schaut, desto mehr entdeckt man: Berge, Wälder, Flüsse – das inspiriert“, schwärmt Erich Raff, der sich das Gemälde gar nicht mehr wegdenken mag.

BA-9779.jpg

 „So eine Unordnung“, war Erich Raffs erster Gedanke, als er dieses Werk von Maler Peter Krusche, ebenfalls vermittelt von Gerhard Derriks, ins Bürgermeisterzimmer gehängt bekam. Erst dann entdeckte er, dass selbst im Chaos Ordnung herrscht und alles zusammenpasst. „Wie halt im richtigen Leben auch.“

BA-9783.jpg

Wenn Schulklassen zu Erich Raff zu Besuch kommen, haben sie meist ein kleines Geschenk dabei: Ein selbst- oder ausgemaltes Bildchen oder eben ein buntes Herzchen aus Salzteig. Der Oberbürgermeister weiß die Geschenke genauso wie die der Partnerstädte zu würdigen und präsentiert sie gemeinsam in seiner Schrankwand. „Und ich freue mich jedes Mal, sie zu sehen.“

BA-9829.jpg

 

Buchfaltkunst aus der Partnerstadt Livry-Gargan: Das Geschenk einer französischen Künstlerin zum 50. Jubiläum fasziniert Erich Raff immer wieder. Denn lediglich durch geschicktes Falten entsteht das Fürstenfeldbrucker Wappen. Klar, dass es einen Ehrenplatz  hat gleich neben einem weiteren Gastgeschenk, der Venus von Milo. Das Original steht im Louvre.

BA-9799.jpg
Auf Holzschuhen zum Obstkern-Sammeln

Auf Holzschuhen zum Obstkern-Sammeln

FEUER FÜRS EIS

FEUER FÜRS EIS